Marketing - Hegmann Unternehmensberatung

Marketing

Sie sind einzigartig!

Kunden fallen nicht vom Himmel und klopfen an der Tür an. Als Unternehmer müssen wir auf unsere Leistungen und auf unsere Marke(n) aufmerksam machen. Dabei sollten wir auch auf Wettbewerber achten und die eigenen Wettbewerbsvorteile nutzen.

In meiner Rolle als Marketingberaterin bringe ich neue Ideen und frische Impulse in Ihr Marketing und sorge dafür, dass alle Marketing-Maßnahmen kanalisiert und besser aufeinander abgestimmt werden.

Ablauf einer Marketingberatung

Im Mittelpunkt jedes Projektes stehen Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Produkte.

Der Auftakt

Bevor wir ich für Sie aktiv werde, möchte ich Sie, Ihr Unternehmen, Ihre Marke(n) und Ihre Produkte näher kennenlernen. Dabei können wir in einem ersten persönlichen Gespräch feststellen, ob die Chemie zwischen uns stimmt und wir gemeinsam mehr erreichen können. 

Sie erklären mir, was Sie erreichen möchten (Ihre Vision).

Dann starten wir unser Beratungs-Projekt mit dem Ziel, Wettbewerbsvorteile für Ihr Unternehmen zu schaffen und diese am Markt umzusetzen.

Die SWOT-Analyse

Für die Analyse setze ich häufig eine sog. SWOT-Analyse ein. Das ist ein bewährtes und einfach umzusetzendes Verfahren, um einen Blick in Ihr Unternehmen zu werfen und zu klären, wo Ihr Unternehmen heute steht.

Sofern es mehrere strategischen Geschäftsfelder (SGF) in ihrem Unternehmen gibt, grenzen wir sie gemeinsam ab und führen die SWOT-Analyse für jedes SGF separat durch:

  • Zunächst analysieren wir die Stärken (Strengths) und Schwächen (Weaknesses) Ihres Unternehmens bzw. seiner strategischen Geschäftsfelder: Wo steht ihr Unternehmen? Wo will und kann es hin?
  • Anschließend analysieren wir die Chancen (Opportunities) und Risiken (Threats) am Markt.

Nach dieser Analyse besteht Klarheit, wo Ihr Unternehmen heute steht.

  • Sind Sie noch ein Start-up oder bereits ein etabliertes Unternehmen und ist Ihre Marke bekannt?
  • Bewegt sich Ihr Unternehmen im "Billig"-Segment, besetzt es eine Nische oder ist es auf dem Premium-Markt unterwegs?
  • Wie erzielen Sie Ihren Markterfolg? Durch Innovation und Markenstärke, durch Wecken von Begehrlichkeiten oder durch Kundenloyalität?
  • Wie sieht es mit Ihren Wettbewerbern aus?
  • Wo liegt Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Ihre Zielkunden und deren Bedürfnisse

Für ein effektives Marketing ist die Definition der Zielgruppe(n) und deren Bedürfnisse unverzichtbar.

  • Was kennzeichnet die Zielgruppe?
  • Wer sind die Entscheider und wer sind die Beeinflusser?
  • Welche Bestimmungen und Verordnungen regulieren die Märkte?
  • Was sind die technischen Trends? Wie entwickelt sich der Produktlebenszyklus?
  • Welche Bedürfnisse, Wünsche und Anforderungen haben Ihre Kunden? Treten Sie mit Ihren Kunden in den Dialog und fragen Sie nach. Dies kann im direkten Kundengespräch (auf einer Messe), am Telefon oder mit einer Onlineumfrage erfolgen.

Ihre Vision

Wir greifen gemeinsam Ihre im Auftakt formulierte Vision noch einmal auf und konkretisieren sie. Wo wollen sie mit Ihrem Unternehmen in 5 oder 10 Jahren stehen? Welche Weiteerentwicklung wird gewünscht?

Die Formulierung einer Unternehmensvision kann ruhig ehrgeizig sein. 

Ihre Marketing-Ziele

Ausgehend von den Ergebnissen der SWOT-Analyse, der Definition der Zielkunden und deren Bedürfnisse sowie der Vision entwickeln wir für Ihr Unternehmen/ jedes SGF individuelle Wettbewerbs-, Markt- und Kundenziele.

Im Gegensatz zu Ihrer Vision ist die Zielformulierung sehr konkret.

Hierzu gehören quantitative Ziele wie Absatz, Umsatz, Preis (-niveau) und Marktanteil und qualitative Ziele wie Bekanntheit, Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und Markenimage.

Ihr Marketing-Plan

Für ihr Unternehmen bzw. die einzelnen strategischen Geschäftsfelder und ihre Märkte legen wir fest, wie die vereinbarten Ziele erreicht werden sollen, so dass Ihre Produkte und Dienstleistungen im Wettbewerbsvergleich über ein Alleinstellungsmerkmal (Unique selling position) und einen Kosten-Nutzenvorteil verfügen.

Um Ihre Ziele zu erreichen, sind bestimmte Maßnahmen notwendig. Wir benennen und planen Sie diese. Beispiele für Marketing-Maßnahmen sind:

Offline-Maßnahmen

  • Flyer
  • Faltblätter
  • Messeauftritte
  • Kooperationen
  • Hochwertige Fachartikel für die Presse
  • Kundenservice
  • Content Marketing

Online-Maßnahmen

  • Website (neu bzw. Relaunch der bestehenden)
  • Websiteoptimierung (Benutzerfreundlichkeit, Suchmaschinenoptimierung etc.)
  • Blog
  • E-Book
  • Webinare
  • Produktvideos
  • Social Web Aktivitäten

In einem Aktionsplan halten wir fest wann und wie häufig die Maßnahmen durchgeführt werden sollen.

Damit Sie besser planen können, kalkuliere ich mit Ihnen das für den Planungszeitraum erforderliche Budget. Sofern aus Kostengründen erforderlich, müssen ggf. Maßnahmen gestrichen oder auf das nächste Jahr verlagert werden.

Die Kontrolle

Um nachhaltig erfolgreich zu sein, müssen die Marketing-Maßnahmen Erfolge erzielen und Werte für Ihr Unternehmen schaffen.

Soll-Ist-Vergleiche zeigen, ob Sie mit dem Maßnahmepaket auf dem richtigen Weg sind und wo noch nachgebessert werden muss.

Wenn einzelne Maßnahmen nicht zur Zielerreichung beitragen, müssen Sie angepasst bzw. ausgetauscht werden.

 

© 2018 Hegmann Unternehmensberatung, Hamminkeln (Niederrhein)

Von Bocholt, Rees oder Wesel aus beträgt die Fahrzeit mit dem PKW ca. 20 Minuten.

Erecht24 Partner Agentur